Kaltrauchsperre KRS-M

geba-Kaltrauchsperre mit Magnetverschluss Typ KRS-M

Minimaler Druckverlust, optimale,Schallleistung LW, gemäß M-VV TB 2017/1 D2.2.3.3, geprüft in Anlehnung DIN EN 1634-3:2004 Rauchschutzabschlüsse.

Temperaturbeständigkeit 260° C. Zum Einsatz in raumlufttechnischen Anlagen von Gebäuden zum Beispiel nach DIN 18017-3 bzw. Art DIN 18017-3 und DIN 1946-6.

Verhindert Kaltrauchübertragung bei Stillstand des Ventilators, bzw. Verschluss von Absperrvorrichtungen. Magnetverschluss sichert bei Winddruck und Anlagenstillstand, absolut flatterfrei. Einbau in Anschlussleitung des Ab- oder Zuluftventils.

Lieferbare Größen:
DN 80, DN 100, DN 125, DN 150 DN 160 und DN 200

  • Einbau
  • Technische Daten
  • Downloads
  • Ausschreibungstext

Kaltrauchsperre KRS-M



Bild A
Brandschutzzuluftventil BRAV-K-Z
mit seperater KRS-M.



Bild B
Kaltrauchsperre KRS-M im
feuerwiderstandsfähigen Schacht
mit Schachtwandschott AVR



Bild C
Kaltrauchsperre im nicht
feuerwiderstandsfähigen Schacht
mit Deckenschott



Bild D
Brandschutzabluftventil BRAV-K-
A-KRS-M in klassifizierter
Schachtwand