gebafresh

gebafresh - Bedarfsgeführtes Lüftungssysten

zum Schlussbericht des Hermann Rietschel Institutes

gebafresh ist eine einzigartige Dachhaubenkombination für

  • Lüftungsleitungen einschließlich zentralem Abluftventilator (gebafresh KOMBI GFR)
  • oder mit zusätzlicher Abluftleitung für Schmutzwasserentlüftung (gebafresh KOMBI GFR...SW...)
  • in „plug & play“ Ausführung

Energetische Bewertung

Zur neutralen Bewertung des gebafresh Systems im Verhältnis zu einer Lüftungsanlage mit Wärmerückgewinnung wurde mit dem Hermann Rietschel Institut ein Forschungsvertrag geschlossen. Die Ergebnisse in unseren Worten:

 Energetische Bewertung

Untersuchungsgegenstand und Systembeschreibung
Es wird ein neuartiges System für die Wohnungslüftung zur Anwendung im Geschoßwohnungsbau untersucht. Am Ende einer Steigleitung, die sich über alle Geschosse bis über das Dach erstreckt, befindet sich ein Zentralventilator. Dieser stellt den Luftwechsel in den Wohneinheiten sicher und wird über einen Druckfühler in der Steigleitung geregelt.
Die Absaugung der verbrauchten Luft erfolgt über feuchtegeführte Abluftelemente in den Ablufträumen, wodurch die Lufterneuerung gewährleistet ist. Feuchtegeführte Zuluftelemente lassen in Abhängigkeit des tatsächlichen Bedarfs in den einzelnen Räumen jeder Wohneinheit Frischluft nachströmen. Die Abluftelemente mit automatischer Auslösung der Intensivlüftung bestimmen die Luftmenge jeder Wohneinheit.

Forschungsinhalt:

  • Untersuchung der Gesamtenergieeffizienz des gebafresh Lüftungssystems
  • Vergleich gebafresh / KWL mit WRG der höchsten WRG-Klasse H1 nach DIN EN 13053 (80 % Wirkungsgrad)
  • Erforschung von 3 klimatischen Zonen in Deutschland, wobei der Standort
    Garmisch-Partenkirchen stellvertretend für kaltes Klima steht
    Kassel stellvertretend für gemäßigtes Klima und
    Bremerhaven stellvertretend für mildes Klima gewählt wurde.
  • Betrachtung von 3 unterschiedlichen Wohnungsgrößen, 1 – 3- und 4-Zimmer Wohnungen (25 m2, 80 m2, 120 m2)

Ergebnis:

  • Das Forschungsprojekt hat gezeigt, dass das gebafresh Lüftungssystem einen höheren thermischen Energiebedarf über einen sehr niedrigen elektrischen Energiebedarf kompensiert.

Ausgewiesene Beispielrechnung des HRI:
Unter Zugrundelegung der aktuellen durchschnittlichen Energiekosten bei einer 4-Zimmer-Wohnung von:

  • Stromkosten von ca. 0,29 €/kWh
  • Wärmekosten (Öl, Gas) von ca. 0,065 €/kWh

Ergeben sich Einsparungen zwischen € 19,00 und € 32,31 gegenüber einer KWL Anlage mit 80 % Wirkungsgrad und € 22,38 und € 39,60 bei einer KWL Anlage mit 75 % Wirkungsgrad je nach Standort.

Zusätzlich besticht gebafresh durch deutlich geringere Anschaffungs- und Einbaukosten.

Thermische Behaglichkeit

Vorbemerkungen:
Ein Auszug aus dem Schlussbericht zeigt den Volumenstrom des Außenluftdurchlasses GZE-Silent Hygro in Abhängigkeit von Temperatur und relativer Luftfeuchtigkeit:

Außentemperatur °C -10 °C 0 °C 12 °C 30 °C
VZuluft 8 m3/h 12 m3/h 16 m3/h 20 m3/h


Unsere Bewertung:
Am Beispiel eines Wohnzimmers mit 25 m2 und einer Belegung von 2 Personen erreicht das gebafresh Lüftungssystem eine

  • Thermische Behaglichkeit von 20 °C bis 22 °C ohne Erhöhung der vorhandenen Wärmeenergie
  • Die Empfehlung des Umweltbundesamtes liegt bei 20 °C für die thermische Behaglichkeit in Wohnzimmern

Thermische Behaglichkeit

Randbedingungen: 0 °C Zulufttemperatur, 2x 12 m3/h Zuluftvolumenstrom, 26 W/m2 Wärme Heizung, durchschnittl. 120 W Wärme/Person

Raumluftströmung

Am Beispiel eines Wohnzimmers mit 25 m2 und einer Belegung von 2 Personen gewährleisten die Zuluftelemente GZE-Silent Hygro einen ausreichenden Luftwechsel für die:

  • Homogene Verteilung der Raumluftströmung
  • Eine ausgewogene Menge an Frischluft
  • Ein behagliches zugfreies Raumklima

„In der Abbildung ist dargestellt, dass das mit dem räumlichen Mittelwert nominierte Alter der Luft in allen dargestellten Ebenen sehr homogen bei einem Wert um 1 liegt. Die Werte zeigen damit, dass die Personen in den dargestellten, lokalen Bereichen sehr ähnliche Bedingungen im Sinne der Lufterneuerung vorfinden“. (Auszug aus dem Forschungsprojekt)

Raumluftströmung
Abb. 2: Alter der Luft in verschiedene Ebenen im Raumquerschnitt

  • Technische Daten
  • Kombinationen
  • Komponenten
  • Lüftung
  • Schnellauswahl
  • Sanierung
  • Downloads